Wie bei jedem Produkt muss sich der Entwickler, Erfinder, Ingenieur mit der Frage auseinandersetzen :

Wozu soll das Produkt dienen ?

Und dann :

Erfüllt es diesen seinen Zweck ?

 

Ich bin oft dafür kritisiert worden, dass mein Blitzer nicht rundum sichtbar ist. Nun, ich wollte nie ein ACL bauen. Das war nie mein Entwicklungsziel.

 

Ein Wort vorweg:
Vor Jahren wurde bei uns im Straßenverkehr eingeführt (nachdem das in Skandinavien schon jahrelang so war): Mindestens Standlicht oder mehr auch bei Fahrten im Tageslicht. Ich kann mich noch erinnern, dass das belächelt wurde. Auch ich habe anfänglich an der Sinnhaftigkeit dieser Maßnahme gezweifelt.

Und heute ???

Jeder hat schon Situationen erlebt, in denen gerade dieses schwache zusätzliche Licht den Ausschlag bei der Früherkennung im Verkehr gab. Meistens wird es nicht gebraucht. Und trotzdem ist mit Licht zu fahren eine Selbstverständlichkeit geworden. Und wie oft erwische ich mich dabei, über einen "unvernünftigen" Autofahrer zu schimpfen, nur weil der kein Licht angeschaltet hat und schwer zu sehen war.

 

Und nun zur Fliegerei :

Ich hatte in meiner Vor-Blitzer-Fliegerei mehrfach Fast-Zusammenstösse, bei denen mein Gegner und ich uns gegenseitig trotz der FLARM-Warnungen erst im allerletzten Augenblick gesehen haben, als wir aufeinander zu flogen.

Das Problem ist lange bekannt : Die aufblühende Silhouette eines entgegenkommenden Segelflugzeugs auf gleicher Höhe ist notorisch schwer zu erkennen, insbesondere bei schwachen Kontrasten.

Dem wollte ich abhelfen. Dafür - und nur dafür - ist der How2Soar-Blitzer gedacht, nicht als ACL, das alle bösen Buben aus allen Richtungen kommend warnen soll.

Und genau das tut es auch erfolgreich.

 

Version 8 ---- Copyright © 2008 - 2019  Horst Rupp