Hallo verehrter Rechenknecht-Kunde,

ich wende mich an Sie, weil ich ein Problem mit dem Rechenknecht-Programm gefunden habe, das ich selbstverständlich schnellstens beseitigen muss und will.

Ich kann aus meinen Unterlagen nicht ersehen, ob Sie ein LX7/8/9nnn mit eingebautem Flarm als Quelle für den Datenstrom zu Ihrem Rechenknecht benutzen.

Wenn dem NICHT so ist, betriftt diese Problemmeldung Sie auch nicht.

Wenn Sie diese Konfiguration jedoch betreiben (oder zukünftig nach einem Instrumenteumbau betreiben wollen), sind Sie von diesem Problem betroffen.

 

LX7/8/9nnn-Geräte mit eingebautem FLARM erzeugen nicht 100% genau den gleichen Datenstrom wie ein Original-Flarm. Ein Datensatz (NMEA sentence) fehlt. An seiner Stelle werden vom LX-proprietäre Datensätze gesendet. Das Rechenknecht-Programm ist - war bisher - jedoch genau auf diesen Datensatz angewiesen, aus diesem Datensatz wurde die Flughöhe ermittelt.

Vor vier Jahren, am Anfang der Rechenknecht-Entwicklung, waren die LX-Red-Boxen und andere LX-FLARM-Datenquellen zu 100% kompatibel zum Original-FLARM. Sie sind es auch heute noch (bei den Red-Boxen gibt es einen Grau-Bereich, manche sind konform, andere nicht). Deshalb habe in naiver Weise angenommen, dass die neueren LX7/8/9nnn auch 100% kompatibel seien, ohne das erneut im Detail zu hinterfragen. Wie ich jetzt – leider erst vor wenigen Tagen – erfahren habe, sind sie es nicht.
So weit die schlechte Nachricht.

Nun die gute Nachricht :
Ich habe das Rechenknecht-Programm so verändert, dass es auch ohne diesen Datensatz auskommt. Die Flughöhe wird jetzt aus einem anderen Datensatz ermittelt. Der einzige Nachteil ist, dass die Flughöhe jetzt nur noch mit Meter-Genauigkeit erfasst wird, nicht mehr in Feet - wie vorher. Dem praktischen Gebrauch wird das aber keinen Abbruch tun. Der FLARM-Datenstrom, der durch den Rechenknecht geleitet wird, bleibt davon unberührt.

Ich bitte Sie, Ihren Rechenknecht an mich zurück zu senden. Ich werde dann die Firmware des Rechenknechtes auf den neuesten Stand bringen und den Rechenknecht schnellstmöglich an Sie zurück schicken, ohne Kosten natürlich. Es ist sinnvoll, vor dem Versenden des Rechenknechtes mit mir in Kontakt zu treten, damit wir den Update-Prozess koordinieren können, denn ich bin nicht dauernd zuhause und kann deshalb nicht immer zeitnah reagieren.

Rechenknechte, die nach dem 8.11.2018 ausgeliefert wurden, tragen schon die neueste Software und brauchen diesen Udate nicht mehr.

Nach dem Update funktionieren die Rechenknechte selbstverständlich wie vorher auch mit Nicht-LX-Flarmdatenquellen.

Der Update hat keinerlei Auswirkungen auf Geräte , die im Flarm-Datenstrom HINTER dem Rechenknecht angeschlossen sind.

Ich bitte Sie um Entschuldigung, dass ich Ihnen diese Umstände bereite.

Mit freundlichen Grüßen

Horst Rupp

 

Version 8 ---- Copyright © 2008 - 2019  Horst Rupp